Project_990

ODIL
Offene Software-Plattform für Dienstleistungsinnovationen in einem Wertschöpfungsnetz in der Landwirtschaft

ODiL develops, implements and demonstrates an open plattform tor the integrated, scalable and secure representation, communication and processing of data and services in agricultural enterprises. Using this platform, actors in agricultural production chains can interconnect in order to selectively exhibit and exchange services, requirements, and data. Actors include e.g. persons, farms, machines, fields, processes, and products.

DFKI is the coordinator of the joint project and realizes a demand-driven, server-based data storage in de-centralized networks, together with the integration of external knowledge sources to support agricultural production chains. Furthermore, DFKI realizes a modularized software toolbox providing building blocks for an open exchange platform in agriculture.

Das Verbundprojekt ODiL entwickelt, implementiert und demonstriert eine offene Plattform zur integrierten, skalierbaren, vernetzten und sicheren Repräsentation, Kommunikation und Bearbeitung von Daten und Diensten im Umfeld von Landwirtschaftsbetrieben. Mit ihr können sich Akteure der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette vernetzen, um Dienste, Anforderungen und Daten gezielt und selektiv sichtbar zu machen und sicher auszutauschen. Akteure sind beispielsweise Personen, Betriebe, Maschinen, Schläge (Felder), Prozesse und Produkte.

Im Teilvorhaben Wissen und Basisfunktionsmodule in der dezentralen Netzwerkarchitektur (ODiL-DFKI) realisiert das DFKI im wesentlichen zum einen die bedarfsorientierte, serverorientierte Datenhaltung im dezentralen Netzwerk; dazu gehört die Einbindung von externen Wissensquellen für die Arbeit in der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette. Zum zweiten erstellt das DFKI Bausteine für den modularen Software-Funktionsbaukasten für die offene Plattform im Anwendungsgebiet Landwirtschaft. Beim DFKI liegt darüber hinaus die Koordination des Verbundprojekts.

Contact Person