Project_902

SmartRegio
Strategische Analyse heterogener Massendaten im urbanen Umfeld

Das Vorhaben SmartRegionalStrategy beabsichtigt die Unterstützung regional tätiger Unternehmen (insbesondere auch KMU) bei Entscheidungen, die durch zeitnahe Informationen über Zustand und Entwicklung ihres regionalen Umfelds maßgeblich beeinflusst sind. Am Beispiel regionaler Energieversorger und Netzbetreiber wird dies deutlich: Netzausbau, Planung, Steuerung und neue Dienstleistungsangebote hängen von demographischen, regionalwirtschaftlichen und Interessensentwicklungen ab, die außerhalb des normalen Beobachtungshorizonts liegen (man denke an die Konsequenzen wachsender e-Mobilität für den Ausbau regionaler Stromnetze).
Im Projekt verbinden sich zwei KMU, die Geoinformations- und Entscheidungsunterstützungsdienste anbieten, ein Datenintegrations- und Plattformspezialist sowie zwei Forschungsinstitutionen, um eine Plattform inklusive exemplarischer Auswertedienste zu realisieren und dabei insbesondere den rechtssicheren Umgang mit relevanten Daten zu gewährleisten. Damit werden Kunden, etwa regionalen Energieversorgern, effektive datengestützte Werkzeuge zur Entscheidungsunterstützung zugänglich gemacht. Die Plattform ist offen für externe Datenquellen und Drittanbieter von Dienstleistungen und soll in einem Joint Venture nachhaltig betrieben werden.
DFKI leistet die Verbindung zu ausgewählten regionalen Verteilnetzbetreibern, realisiert geeignete Data Mining Verfahren und bindet Trenderkennung in regional selektierten Social Media Einträgen ein. Ferner ist DFKI für die Skriptbasierte Dienste-Orchestrierung und die laufende Systemintegration verantwortlich.

SmartRegionalStrategy wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages und unter Förderkennzeichen 01MD15012B.

Contact Person

Dr. Martin Memmel

+49 30 23895 1827